unsere besten emails
Feuerwehrlive - die BOS-Community
» Registrierung | Kalender | Team | Suche | Hilfe | Chat | Spiele | Partner | Radio | Forum | Portal

Lieber Besucher, schön das du uns gefunden hast, du kannst dich bei uns einfach und kostenlos anmelden.

Feuerwehrlive - die BOS-Community » Infos für Alle » Historik und Geschichtliches » Die Deutschen Fußballnationalmannschaften » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Lernen, Forschen und Verstehen
Erster Beitrag | Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Zum Ende der Seite springen Die Deutschen Fußballnationalmannschaften
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tappi Tappi ist männlich



images/avatars/avatar-267.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 4.330
Guthaben: 620.089 FeuerMark
Aktienbestand: 15 Stück
Realer Name: Stefan
Herkunft: Steinhagen




Die Deutschen Fußballnationalmannschaften Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Im Bezug auf dieses Thema: WM-Lieder mit den deutschen Fußball-Nationalmannschaften ...dachte ich mir, erstelle mal einen kleinen Historischen Überblick

Da es nicht zu viel wird, habe ich nur die WM-Manschaften aufgelistet, da es bei den EM Spielen kaum Veränderungen gab, ich kann aber falls es mal gewünscht werden sollte, die EM Manschaften seperat zusammen stellen.

Beginnen wir mit der Fußball-Weltmeisterschaft 1954, zu dieser WM durfte erfstmals nach dem 2. Weltkrieg die deutsche Nationalmannschaft wieder an der Qualifikation teilnehmen, gegen Norwegen und das damals selbständige Saarland mit Trainer Helmut Schön. So qualifizierte sich Deutschland erstmals wieder nach 1938.

Die Nationalmanschaft von 1954

Torhüter waren:
Heinz Kubsch (FK Pirmasens) mit der Nummer 21
Heinrich Kwiatkowski (Borussia Dortmund) mit der Nummer 22
Toni Turek (Fortuna Düsseldorf) mit der Nummer 1

In der Abwehr spielten:
Hans Bauer (FC Bayern München) mit der Nummer 4
Herbert Erhardt (SpVgg Fürth) mit der Nummer 5
Werner Kohlmeyer (1. FC Kaiserslautern) mit der Nummer 3
Fritz Laband (Hamburger SV) mit der Nummer 2
Werner Liebrich (1. FC Kaiserslautern) mit der Nummer 10
Jupp Posipal (Hamburger SV) mit der Nummer 7

Im Mittelfeld:
Horst Eckel (1. FC Kaiserslautern) mit der Nummer 6
Karl Mai (SpVgg Fürth) mit der Nummer 8
Paul Mebus (1. FC Köln) mit der Nummer 9
Karl-Heinz Metzner (KSV Hessen Kassel) mit der Nummer 11
Max Morlock (1. FC Nürnberg) mit der Nummer 13
Fritz Walter (1. FC Kaiserslautern) mit der Nummer 16

Und im Angriff spielten:
Ulrich Biesinger (BC Augsburg) mit der Nummer 18
Richard Herrmann (FSV Frankfurt) mit der Nummer 17
Bernhard Klodt (FC Schalke 04) mit der Nummer 14
Alfred Pfaff (Eintracht Frankfurt) mit der Nummer 19
Helmut Rahn (Rot-Weiss Essen) mit der Nummer 12
Hans Schäfer (1. FC Köln) mit der Nummer 20
Ottmar Walter (1. FC Kaiserslautern) mit der Nummer 15

Bundestrainer war Sepp Herberger der Co-Trainer Albert Sing


Die Nationalmanschaft von 1970

Torhüter waren:
Sepp Maier (FC Bayern München) mit der Nummer 1
Manfred Manglitz (1. FC Köln) mit der Nummer 21
Horst Wolter (Eintracht Braunschweig) mit der Nummer 22

In der Abwehr spielten:
Franz Beckenbauer (FC Bayern München) mit der Nummer 4
Klaus Fichtel (FC Schalke 04) mit der Nummer 11
Horst-Dieter Höttges (Werder Bremen) mit der Nummer 2
Bernd Patzke (Hertha BSC) mit der Nummer 15
Karl-Heinz Schnellinger (AC Mailand) mit der Nummer 3
Willi Schulz (Hamburger SV) mit der Nummer 5
Klaus-Dieter Sieloff (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 18
Berti Vogts (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 7
Wolfgang Weber (1. FC Köln) mit der Nummer 6

Im Mittelfeld:
Peter Dietrich (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 19
Helmut Haller (Juventus Turin) mit der Nummer 8
Max Lorenz (Eintracht Braunschweig) mit der Nummer 16
Wolfgang Overath (1. FC Köln) mit der Nummer 12

Und im Angriff spielten:
Jürgen Grabowski (Eintracht Frankfurt) mit der Nummer 20
Siegfried Held (Borussia Dortmund) mit der Nummer 10
Reinhard Libuda (FC Schalke 04) mit der Nummer 14
Johannes Löhr (1. FC Köln) mit der Nummer 17
Gerd Müller (FC Bayern München) mit der Nummer 13
Uwe Seeler (Hamburger SV) mit der Nummer 9

Bundestrainer war Helmut Schön der Co-Trainer Jupp Derwall

Die WM 1974 fand in der in der BRD statt, somit war der DFB Gastgeber und die deutsche Nationalmanschaft war die Heimmanschaft.
Die Begriffe deutsch und Deutschland waren bei dieser WM aber recht kompliziert, weil zum ersten und einzigen Male der Deutsche Fußball Verband (DFV) der DDR mit der Nationalmanschaft der DDR sich für diese WM qualifizierte und es wurden auch noch beide Maschaften in eine Gruppe gelost. DDR und BRD .... ich nehme an, ihr könnt verstehen wieso es etwas kompliziert war, wenn man gesagt hatte Deutschland hat ein Tor geschossen freesty


Die Nationalmanschaft von 1974

Torhüter waren:
Wolfgang Kleff (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 22
Sepp Maier (FC Bayern München) mit der Nummer 1
Norbert Nigbur (FC Schalke 04) mit der Nummer 21

In der Abwehr spielten:
Franz Beckenbauer (FC Bayern München) mit der Nummer 5
Paul Breitner (FC Bayern München) mit der Nummer 3
Horst-Dieter Höttges (Werder Bremen) mit der Nummer 6
Helmut Kremers (FC Schalke 04) mit der Nummer 20
Georg Schwarzenbeck (FC Bayern München) mit der Nummer 4
Berti Vogts (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 2


Im Mittelfeld:
Rainer Bonhof (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 16
Bernhard Cullmann (1. FC Köln) mit der Nummer 8
Heinz Flohe (1. FC Köln) mit der Nummer 15
Uli Hoeneß (FC Bayern München) mit der Nummer 14
Hans-Josef Kapellmann (FC Bayern München) mit der Nummer 19
Günter Netzer (Real Madrid CF) mit der Nummer 10
Wolfgang Overath (1. FC Köln) mit der Nummer 12
Herbert Wimmer (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 7

Und im Angriff spielten:
Jürgen Grabowski (Eintracht Frankfurt) mit der Nummer 9
Dieter Herzog (Fortuna Düsseldorf) mit der Nummer 18
Jupp Heynckes (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 11
Bernd Hölzenbein (Eintracht Frankfurt) mit der Nummer 17
Gerd Müller (FC Bayern München) mit der Nummer 13

Bundestrainer war Helmut Schön der Co-Trainer Jupp Derwall


Die Nationalmanschaft von 1978

Torhüter waren:
Dieter Burdenski (Werder Bremen) mit der Nummer 22
Rudi Kargus (Hamburger SV) mit der Nummer 21
Sepp Maier (FC Bayern München) mit der Nummer 1

In der Abwehr spielten:
Rainer Bonhof (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 6
Bernhard Cullmann (1. FC Köln) mit der Nummer 16
Bernard Dietz (MSV Duisburg) mit der Nummer 3
Manfred Kaltz (Hamburger SV) mit der Nummer 5
Harald Konopka (1. FC Köln) mit der Nummer 13
Rolf Rüssmann (FC Schalke 04) mit der Nummer 14
Georg Schwarzenbeck (FC Bayern München) mit der Nummer 12
Berti Vogts (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 2

Im Mittelfeld:
Erich Beer (Hertha BSC) mit der Nummer 15
Heinz Flohe (1. FC Köln) mit der Nummer 10
Bernd Hölzenbein (Eintracht Frankfurt) mit der Nummer 17
Hansi Müller (VfB Stuttgart) mit der Nummer 20
Gerd Zewe (Fortuna Düsseldorf) mit der Nummer 18
Herbert Zimmermann (1. FC Köln) mit der Nummer 8

Und im Angriff spielten:
Rüdiger Abramczik (FC Schalke 04) mit der Nummer 7
Klaus Fischer (FC Schalke 04) mit der Nummer 9
Dieter Müller (1. FC Köln) mit der Nummer 14
Karl-Heinz Rummenigge (FC Bayern München) mit der Nummer 11
Ronnie Worm (MSV Duisburg) mit der Nummer 19

Bundestrainer war Helmut Schön der Co-Trainer Jupp Derwall

Die Nationalmanschaft von 1982

Torhüter waren:
Bernd Franke (Eintracht Braunschweig) mit der Nummer 21
Eike Immel (Borussia Dortmund) mit der Nummer 22
Harald Schumacher (1. FC Köln) mit der Nummer 1

In der Abwehr spielten:
Hans-Peter Briegel (1. FC Kaiserslautern) mit der Nummer 2
Bernd Förster (VfB Stuttgart) mit der Nummer 5
Karl-Heinz Förster (VfB Stuttgart) mit der Nummer 4
Wilfried Hannes (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 12
Holger Hieronymus (Hamburger SV) mit der Nummer 19
Manfred Kaltz (Hamburger SV) mit der Nummer 20
Uli Stielike (Real Madrid) mit der Nummer 15

Im Mittelfeld:
Paul Breitner (FC Bayern München) mit der Nummer 3
Wolfgang Dremmler (FC Bayern München) mit der Nummer 6
Stephan Engels (1. FC Köln) mit der Nummer 17
Pierre Littbarski (1. FC Köln) mit der Nummer 7
Felix Magath (Hamburger SV) mit der Nummer 14
Lothar Matthäus (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 18
Hansi Müller (VfB Stuttgart) mit der Nummer 10

Und im Angriff spielten:
Thomas Allofs (Fortuna Düsseldorf) mit der Nummer 16
Klaus Fischer (1. FC Köln) mit der Nummer 8
Horst Hrubesch (Hamburger SV) mit der Nummer 9
Uwe Reinders (Werder Bremen) mit der Nummer 13
Karl-Heinz Rummenigge (FC Bayern München) mit der Nummer 11

Bundestrainer war Jupp Derwall


Die Nationalmanschaft von 1986

Torhüter waren:
Eike Immel (Borussia Dortmund) mit der Nummer 22
Harald Schumacher (1. FC Köln) mit der Nummer 1
Ulrich Stein (Hamburger SV) mit der Nummer 12

In der Abwehr spielten:
Klaus Augenthaler (FC Bayern München) mit der Nummer 15
Thomas Berthold (Eintracht Frankfurt) mit der Nummer 14
Andreas Brehme (1. FC Kaiserslautern) mit der Nummer 3
Hans-Peter Briegel (Hellas Verona) mit der Nummer 2
Norbert Eder (FC Bayern München) mit der Nummer 6
Karlheinz Förster (VfB Stuttgart) mit der Nummer 4
Matthias Herget (Bayer 05 Uerdingen) mit der Nummer 5
Ditmar Jakobs (Hamburger SV) mit der Nummer 17

Im Mittelfeld:
Karl Allgöwer (VfB Stuttgart) mit der Nummer 13
Pierre Littbarski (1. FC Köln) mit der Nummer 7
Felix Magath (Hamburger SV) mit der Nummer 10
Lothar Matthäus (FC Bayern München) mit der Nummer 8
Uwe Rahn (Borussia Mönchengladbach) mit der Nummer 18
Wolfgang Rolff (Hamburger SV) mit der Nummer 21
Olaf Thon (FC Schalke 04) mit der Nummer 16

Und im Angriff spielten:
Klaus Allofs (1. FC Köln) mit der Nummer 19
Dieter Hoeneß (FC Bayern München) mit der Nummer 20
Karl-Heinz Rummenigge (Inter Mailand) mit der Nummer 11
Rudi Völler (Werder Bremen) mit der Nummer 9

Bundestrainer (Teamchef) war Franz Beckenbauer

Die Nationalmanschaft von 1990

Torhüter waren:
Raimond Aumann (FC Bayern München) mit der Nummer 12
Bodo Illgner (1. FC Köln) mit der Nummer 1
Andreas Köpke (1. FC Nürnberg) mit der Nummer 22

In der Abwehr spielten:
Klaus Augenthaler (FC Bayern München) mit der Nummer 5
Thomas Berthold (AS Rom) mit der Nummer 14
Andreas Brehme (Inter Mailand) mit der Nummer 3
Guido Buchwald (VfB Stuttgart) mit der Nummer 6
Jürgen Kohler (FC Bayern München) mit der Nummer 4
Hans Pflügler (FC Bayern München) mit der Nummer 19
Stefan Reuter (FC Bayern München) mit der Nummer 2
Paul Steiner (1. FC Köln) mit der Nummer 16

Im Mittelfeld:
Uwe Bein (Eintracht Frankfurt) mit der Nummer 15
Günter Hermann (Werder Bremen) mit der Nummer 21
Thomas Häßler (1. FC Köln) mit der Nummer 8
Pierre Littbarski (1. FC Köln) mit der Nummer 7
Lothar Matthäus (Inter Mailand) mit der Nummer 10
Andreas Möller (Borussia Dortmund) mit der Nummer 17
Olaf Thon (FC Bayern München) mit der Nummer 20

Und im Angriff spielten:
Jürgen Klinsmann (Inter Mailand) mit der Nummer 18
Frank Mill (Borussia Dortmund) mit der Nummer 11
Karl-Heinz Riedle (Werder Bremen) mit der Nummer 13
Rudi Völler (AS Rom) mit der Nummer 9

Bundestrainer (Teamchef) war Franz Beckenbauer
Torwarttrainer war Sepp Maier


Die Nationalmanschaft von 1994

Torhüter waren:
Bodo Illgner (1. FC Köln) mit der Nummer 1
Oliver Kahn (Karlsruher SC) mit der Nummer 22
Andreas Köpke (1. FC Nürnberg) mit der Nummer 12

In der Abwehr spielten:
Thomas Berthold (VfB Stuttgart) mit der Nummer 14
Andreas Brehme (1. FC Kaiserslautern) mit der Nummer 3
Guido Buchwald (VfB Stuttgart) mit der Nummer 6
Thomas Helmer (FC Bayern München) mit der Nummer 5
Jürgen Kohler (Juventus Turin) mit der Nummer 4
Lothar Matthäus (FC Bayern München) mit der Nummer 10
Matthias Sammer (Borussia Dortmund) mit der Nummer 16

Im Mittelfeld:
Mario Basler (Werder Bremen) mit der Nummer 21
Stefan Effenberg (AC Florenz) mit der Nummer 20
Maurizio Gaudino (Eintracht Frankfurt) mit der Nummer 15
Thomas Häßler (AS Rom) mit der Nummer 8
Andreas Möller (Juventus Turin) mit der Nummer 7
Thomas Strunz (VfB Stuttgart) mit der Nummer 2
Martin Wagner (1. FC Kaiserslautern) mit der Nummer 17

Und im Angriff spielten:
Ulf Kirsten (Bayer 04 Leverkusen) mit der Nummer 19
Jürgen Klinsmann (AS Monaco) mit der Nummer 18
Stefan Kuntz (1. FC Kaiserslautern) mit der Nummer 11
Karl-Heinz Riedle (Borussia Dortmund) mit der Nummer 9
Rudi Völler (Olympique Marseille) mit der Nummer 13

Bundestrainer war Berti Vogts


Fortsetzung folgt

__________________



Erst wenn das letzte Feuerwehrfahrzeug eingespart,
der letzte Arbeitsplatz am Ort ins Ausland abgewandert ist,
werdet ihr euch bewusst werden,
dass man mit Geld allein ein Feuer nicht löschen kann.



28.10.2012 17:54 Tappi ist offline E-Mail an Tappi senden Homepage von Tappi Beiträge von Tappi suchen Nehmen Sie Tappi in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Feuerwehrlive - die BOS-Community » Infos für Alle » Historik und Geschichtliches » Die Deutschen Fußballnationalmannschaften

Views heute: 370 | Views gestern: 3.475 | Views gesamt: 34.920.759
secure-graphic.de
Board Blocks: 690.435 | Spy-/Malware: 56.416 | Bad Bot: 3.277 | Flooder: 951.139 | httpbl: 14
CT Security System 10.1.6 © 2006-2018 Security & GraphicArt

 


Einkaufen bei Amazon.de

Ranking-Hits


www.retter-radio.de Musik nicht nur für Alltagsretter
Wir retten Euch aus dem Alltag und löschen Eure schlechte Laune

www.forum-steinhagen.de Unabhängiges Unterhaltungs- und Infoforum für Steinhagen und Umgebung

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH